Norbert Hofmann

 

verlängert in Vach um ein

 

weiteres Jahr

Die nächsten Spiele

 

So. 04.02.18 15:00 SV Memmelsdorf - ASV Vach fällt aus.

Di. 06.02.18 19:00 1.FC Nürnberg II - ASV Vach

Sa. 10.02.18 15:00 Baiersdorfer SV - ASV Vach

Fr. 16.02.18 18:30 FSV Stadeln - ASV Vach

Mi. 21.02.18 19:15 FC Eintracht Bamberg - ASV Vach

Sa 24.02.18 15:00 ATSV Erlangen - ASV Vach

 

Zweite Mannschaft:

So. 11.02.18 14:00 ASV Vach II - TSV Frauenaurach

So. 18.02.18 14:00 ASV Vach II - FSV Erlangen-Bruck II

Sa. 24.02.18 14:00 ASV Vach II - TSV Rohr

Mi. 28.02.18 19:00 ASV Vach II - SG Puschendorf/Tuchenbach

Sa 10.03.18 14:00 ASV Vach II - SV Raitersaich II

So. 18.03.18 15:00 SW Mausdorf - ASV Vach II

ASV Vach gewinnt

Moggaster Hallenmaster

 

 

 Bild Matthias Gößwein

ASV Vach gewinnt das

Dreikönigsturnier in Gräfenberg

 

TSV Unterpleichfeld - ASV Vach 0:1 (0:0)

 

Jubel beim ASV Vach! Mit 1:0 gewannen die Mittelfranken ihr Gastspiel beim Verfolger TSV Unterpleichfeld und überwintern dadurch auf dem Relegationsrang zur Bayernliga. Rico Röder markierte nach 53 Minuten das Tor des Tages für die Vacher.
 

Von Marco Galuska

 

 

SV Alemannia Haibach - ASV Vach 3:4 (3:2)

 

Die Warnung vor der zuletzt wieder aufstrebenden Alemannia aus Haibach gab es für den ASV Vach eigentlich durch deren 2:0-Sieg gegen Unterpleichfeld am Reformationstag, dennoch brauchten die Vacher am Samstag eine Halbzeit, um sich dann deutlich zu steigern und letztlich noch einen 4:3-Sieg einzufahren. Unterdessen gewann Euerbach/Kützberg das Topspiel beim Primus Abtswind mit 4:2.

von Marco Galuska

 

 

ASV Vach - TuS Feuchtwangen 1:2 (1:2)

 

Der Wind blies den Vachern im ersten Durchgang nicht nur sprichwörtlich ins Gesicht. Im ersten Spiel der Rückrunde sorgte der ASV selbst für die Grundlage für den 2:1-Auswärtssieg des TuS Feuchtwangen. Zudem war Philipp Deeg im Kasten des Aufsteigers ein sicherer Rückhalt der Westmittelfranken.
von Marco Galuska

 

 

ASV Vach - ASV Rimpar 3:1 (2:0)

 

Die unglückliche Niederlage vom Gipfeltreffen in Abtswind hat der ASV Vach gut weggesteckt. Am Sonntag landeten die Hofmann-Schützlinge zum Abschluss der Hinserie einen 3:1-Erfolg gegen den ASV Rimpar. Zametzer und Krapfenbauer sorgten für eine 2:0-Führung bereits nach 15 Minuten. Mit Mirschbergers 3:0 in der Anfangsphase der zweiten Hälfte war die Vorentscheidung erzielt.
von Marco Galuska

 

 

TSV Abtswind - ASV Vach 2:1 (1:0)

 

Gut 450 Zuschauer und das benachbarte Weinfest sorgten am Samstag im Gipfeltreffen in Abtswind für einen würdigen Rahmen eines Spitzenspiel, das seinen Namen auch verdiente. Dabei wussten die Vacher spielerisch zu gefallen, aber der Primus zeigte sich in den entscheidenden Momenten "abgezockter", wie es ASV-Trainer Norbert Hofmann im Nachgang nannte.

von Marco Galuska

 

 

ASV Vach - TuS Röllbach 4:0 (1:0)

 

 

 

TSV Lengfeld - ASV Vach 1:1 (0:0)

 

In doppelter Unterzahl musste der ASV Vach am Sonntag beim TSV Lengfeld in der Nachspielzeit den Gegentreffer zum 1:1-Endstand hinnehmen. Dass man sich bei der Entstehung des Ausgleichs alles andere als taktisch geschickt verhielt, Möglichkeiten zur Vorentscheidung zuvor vergab, steht auf einem Blatt, andererseits müssen die Vacher auch die Leistung des Schiedsrichters thematisieren.

von Marco Galuska

 

 

SV Euerbach/Kützberg - ASV Vach 2:3 (0:1)

 

Nachdem der TSV Abtswind bereits am Samstag ein glattes 5:0 in Höchberg vorgelegt hatte, konnte der ASV Vach im zweiten Topspiel des Wochenendes beim SV Euerbach/Kützberg nachziehen: In der 90. Minute gelang Pascal Benes der 3:2-Siegtreffer für die Mittelfranken.
von Marco Galuska

Der ASV Vach trauert um Christian Müller

 

Unser langjähriger Torhüter kam bei einem Autounfall im Alter von 24 Jahren ums Leben.

 

Wir sind sehr traurig und betroffen über den Verlust unseres langjährigen Spielers und Freund. Unsere Gedanken und Anteilnahme gelten Christians Familie und Freunden.

 

Der ASV Vach

Seite 1, 2,